Nägel richtig lackieren

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kleine Kniffe für tolle Ergebnisse

Schön lackierte Nägel sind in diesem Frühjahr und im folgenden Sommer enorm angesagt. Es gibt von verschiedenen Firmen die schrillsten Farben, die einfach Lust auf Sommer machen. Ob nun das klassische Rot, oder das flippige Pink, egal welchen Nagellack man wählt, es ist wichtig ihn richtig aufzutragen. Die schönsten Nägel können durch falsches Lackieren einfach nicht mehr so ansprechend aussehen. Wer jedoch einige Tipps beachtet, der kann sich mit wenig Aufwand seine Nägel lackieren und damit eindrucksvolle Auftritte hinlegen. Wem das noch nicht genügt und ein aufwändigeres Nageldesign vorzieht, für den gibt es ebenfalls richtig tolle Trends, die einfach super aussehen.

Vor und nach dem Lackieren beachten

Für zauberhaft schöne Nägel gibt es einige Tricks. Der beste Lack hält nur dann gut, wenn vor dem Styling die Nägel gleichmäßig in Form gefeilt werden und vor dem Lackauftrag entfettet werden. Dies kann man zum Beispiel mit einem Cleaner oder mit acetonfreiem Nagellackentferner machen. Bevor dann der farbige Nagellack auf die Nägel gebracht wird, sollte man einen pflegenden Unterlack verwenden. So wird Verfärbungen und Rissen vorgebeugt. Der Nagellack selbst sollte dann in zwei dünnen Schichten aufgetragen werden. Zwischen den Schichten immer eine Pause einlegen und den Lack leicht antrocknen lassen. Nach beiden Farbschichten sollte ebenfalls wieder eine Trockenphase eingelegt werden. Um ein schönes Ergebnis zu erzielen muss man nun mit einem Nagellackentfernerstift die Überreste vom Nagellack entfernen, denn es passiert immer mal, dass man sich ein wenig vermalt. Die Nägel sind dann im Grunde fertig, doch idealerweise sollte man abschließend noch mit einem Überlack lackieren, um lange Freude am Finish zu haben. Möchte man noch ein schlichtes Nageldesign gestalten, kann man vor dem Auftragen des Top Coats jetzt noch wunderbar einige Nailsticker auf den Fingernägeln platzieren. Der Überlack schützt diese und sorgt dafür, dass die Sticker einfach toll wirken.

Den Nagellack vorsichtig auftragen

Viele Frauen machen den Fehler und sind beim Lackieren in Eile. 30, 60 und 90 Sekundenlacke, breite Pinselchen usw. vermitteln uns ja auch den Eindruck, dass dies eben mal so einfach möglich sei. Dabei ist das für die Nägel das Schlimmste, was man tun kann. Wer zu schnell lackiert, der riskiert sowohl Bläschenbildung, als auch ein schlampiges Ergebnis. Man sollte sich Zeit nehmen, den Nagellack sehr genau aufzutragen. Wer Bläschenbildung vorbeugen möchte, der sollte auf zwei dünnere Schichten setzen. Dabei niemals bis ans Ende der Nagelhaut lackieren. Sowohl oben als auch an den Seiten sollten kleine Aussparungen von ungefähr einem Millimeter eingehalten werden. Gerade durch das Freilassen an den Seiten profitiert man, wenn man kurze Nägel hat. Der Nagel wirkt durch das schmälere Aussehen länger, als er in Wirklichkeit ist. Außerdem sieht das Finish gepflegter und auch gleichmäßiger aus und so wirkt der Nagellack gleich viel besser. Um vor zu schnellem Abblättern an den Nagelkuppen zu sorgen, kann mit dem Top Coat auch die Kante des Nagels und ein wenig unter dem Nagel lackiert werden. Das sieht man nicht, sorgt aber für bessere Haltbarkeit des Lacks an der Nagelkuppe.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment